Protokoll der Sitzung des JAEB Stolberg am 06.03.2017

Anwesend JAEB:

Britta Steudel (Vorsitzende JAEB und AWO Kita Traumland am Donnerberg)
Andreas Wagner (Vorsitzender JAEB und Kita Corneliusstr. Breinig)
Christoph Sommer (Vorsitzender JAEB und Kita auf der Liester)
Sabine Beumer (Kita Mäuseburg Vicht)
Mareike Hilgers-Metzner (kath. Kindergarten Clara-Fey)
Irina Rößeler (Zwergenburg)
Daniela Gozic (Kita St. Barbara, Breinig)
Norbert Brüll (Familienzentrum am Holderbusch)
Canan Tekin (Kita Pirolweg)
Marita Sabri (Kita Steinweg)
Adelina Fröhlich (Kita Steinweg)
Wiebke Hentschel (Familienzentrum Bergstraße)
Anwesend Jugendamt:
Josef Offergeld (stellv. Amtsleiter und Abteilungsleiter Jugendhilfeplanung)
Bärbel Moll (Fachcontrolling / Fachberatung)
Protokollführer: Sabine Beumer und Britta Steudel
Beginn 19:30 Uhr Raum 138
• Begrüßung der Elternbeiratsvertreter durch Frau Steudel.
• Kurze Vorstellungsrunde der Anwesenden
• Feststellung der Anwesenheit durch Anwesenheitsliste und Festlegung der Protokollführung
• Rückblick und kurze Zusammenfassung des letzten Treffens am 01.02.2017
• Kurze Erklärung zum heutigen Ablauf und der Themenwahl
 Internetseite des JAEB Stolberg
 Rechte eines Elternbeirats in der Kita
 Petition für KiBizmittel zur Deckung der Kindergartenausgaben
• Frau Steudel informiert vorab über die Sitzung des Kinder- und Jugendausschuss der Kupferstadt Stolberg vom 02.03.2017 und spricht über die Auswertung der Bürgerbefragung der Stadt Stolberg zum Thema „Betreuungsbedarf“.
• Herr Offergeld übernimmt das Wort und schlägt dem JAEB einen Antrag auf „Satzungsänderung“ durch die Stadt Stolberg (Bürgermeister) an, die der JAEB schriftlich einreichen soll, um einen Sitz und somit eine beratende Stimme im Ausschuss zu erhalten. Vorschlag wird kurz diskutiert. Es wird einstimmig für einen Antrag abgestimmt.
Protokoll der Sitzung des JAEB Stolberg am 06.03.2017
• Frau Moll spricht die Möglichkeit des „aktiven Mitschauens“ der verschiedenen Ausschüsse der Kupferstadt Stolberg an. Dies ist über die Internetseite der Stadt Stolberg möglich. Dort sind stets die neusten Informationen online einzusehen.
• Andreas Wagner stellt die Internetseite des JEAB Stolberg vor www.jaeb-stolberg.de, welche unabhängig von der Stadt Stolberg von ihm entwickelt worden ist. Es ist wichtig zu bemerken, dass eine regelmäßige Pflege dieser Internetseite viel Arbeit ist. Es wird vorgeschlagen ggf. Zugangsdaten zuzuteilen. Vorab verantwortlich ist Andreas Wagner, weitere Zugangsdaten zur regelmäßigen „Prüfung und Austausch“ erhalten Sabine Beumer, Christoph Sommer und Britta Steudel von Andreas Wagner.
• Herr Offergeld spricht den Wunsch der Verlinkung der neuen JAEB Internetseite mit der Stadt Stolberg aus
• Andreas Wagner berichtet von einer Geschäftsordnung für den JAEB und stellt Beispiele vor. Die Frage kommt auf, warum der JAEB eine Geschäftsordnung braucht. Andreas Wagner weist daraufhin, dass dadurch eine Kontinuität gewährleistet ist, sowie eine offizielle Weitergabe des Aufgabenfeldes an die kommenden JAEB Vorstände und Mitglieder. Die Erarbeitung dieser Geschäftsordnung übernimmt der gesamte Vorstand des JAEB Stolberg. Herr Offergeld äußert, diese nach Ausarbeitung vorzustellen oder auch vorab den JAEB Mitgliedern zur Einsicht zukommen zulassen. Der Vorstand des JAEB wird untereinander einen Termin ausmachen.
• Spontane Diskussion über eine gemeinsame WhatsApp-Gruppe in Bezug auf Terminerinnerung für Sitzung JAEB, neuste Informationen usw. Idee wird schnell verworfen – zu viel Unruhe und „Gefahr des Missverstanden Werdens“ wird in dieser Gruppe befürchtet. Weiterhin Terminvergabe am Ende jeder Sitzung. Möglichkeit des „Quartalstreffens“ geäußert, aber noch nicht entschieden. Generell sind alle damit einverstanden sich regelmäßig und in kurzen Abständen zu treffen
• Andreas Wagner berichtet von der LEB Vollversammlung in Düsseldorf am 11.02.2017. Das durch den LEB entwickelte Handbuch zu Rechten und Pflichten wird vorgestellt und in der Runde durchgereicht. Informationen zum LEB Vorstand und dessen Vorhaben für dieses Jahr werden erläutert. Britta Steudel weist hier nochmals auf die erneuten Bemühungen hin, bald ein Mitglieder des LEB für einen Vortrag in Stolberg motivieren zu wollen.
• Herr Offergeld informiert über „Treffpunkt Stolberg“. Diese Zeitschrift erscheint regelmäßig und kostenlos und enthält Nachrichten und Neuigkeiten, die die Stadt Stolberg betreffen. Herr Offergeld schlägt vor den JAEB durch einen Artikel in dieser Zeitschrift bekannter zu machen. Frau Steudel wird Kontakt mit dem Verlag aufnehmen.
• Es wird vorgeschlagen alle Kitas im Raum Stolberg über den JAEB zu informieren. Eine Art „laminierten informativen Aushang“ hierzu wird der Vorstand entwickeln und bald vorstellen
• Arbeitsgruppe „Rechte des Elternbeirats“ wird vorgestellt und mit Sabine Beumer und Mareike Hilgers-Metzner festgelegt. Intensive Diskussion über Rechte und wie man den
Protokoll der Sitzung des JAEB Stolberg am 06.03.2017
Beirat den Eltern und Erzieherinnen nahebringt/vorstellen könnte. Es wird die Idee einer Leitlinie geboren, die sehr positiv aufgenommen worden ist.
• Gemeinsam ist der nächste Termin auf den 15.05.2017 19:30 Uhr festgelegt und die Sitzung gegen 21:00 Uhr beendet worden.